Reviews


»Das 100mm Filter-System von NiSi im Test«

Vor nicht all zu langer Zeit wurde ich von dem Filterhersteller NiSi kontaktiert und bin seitdem einer ihrer Ambassadoren. Vor dieser Zeit gehörten Filter schon zu meinem Standard-Equipment und waren nicht mehr wegzudenken aus meinem Fotorucksack. Ich nutzte sehr lange Filter der Marke Formatt Hitech, doch nach ein paar Jahren hatten diese schon ziemlich viel mitgemacht und es war Zeit für ein neues Filterset. 

Mein Startpaket bestand aus:

 

• NiSi Filters Halter V5 

 

• NiSi Polarizer

 

• NiSi GND8 hard (0.9)

 

• NiSi ND64 (1.8) 6 Stops 

 

• Reinigungstool



Was als Erstes beim Auspacken der Filter ins Auge sticht ist das Verpackungsdesign. Eigentlich ist ja der Inhalt wichtig. Aber ich war begeistert von der hochwertigen und ausserdem schön anzusehenden Verpackung. Die Verpackung der einzelnen Filter ist sehr gut gemacht: Jeder Filter wurde in Papier eingeschlagen und in einer harten Kunstlederhülle verschickt. Perfekt geschützt um sie im Fotorucksack zu transportieren, ohne Angst zu haben, dass sie brechen könnten.

 

Zudem gibt es noch eine Filterhaltertasche im gleichen Design, die sehr stabil ist und Einschübe für bis zu 6 Filter hat. Leider ist bei meiner Version keine Schnalle dabei um sie z.B. am Gürtel zu befestigen. Deshalb trage ich die NiSi-Filtertasche immer als Inlay in meiner Lowepro-Filtertasche.  

Der NiSi-Filterhalter kommt in einer ähnlichen Tasche, die sogar Platz bietet für die Adapterringe, die inklusive sind (67 mm, 72 mm, 77mm). Der Clou am NiSi-Filterhalter ist sicherlich der integrierte ultraschmale Polfilter, auf den ich gleich weiter eingehen werde. 

CPL Filter | NiSi Polarizer

Ein Polarisationsfilter darf in keiner Kameraausrüstung fehlen. Wird der Filter im 90-Grad-Winkel zur Sonne verwendet, sind die Effekte besonders stark sichtbar. Der Himmel wird dunkelblau und die Wolken heben sich stärker vom Himmel ab. Das Grün von Wäldern und Wiesen wird satter, weil der Polfilter störende Reflexe des Himmels unterdrückt. Man kann störenden Reflexe auch auf Wasseroberflächen verkleinern oder gänzlich minimieren. So kommen Dinge, die sich unter der Wasseroberfläche befinden, deutlicher hervor. 

Der NiSi-Polarisationsfilter ist wie oben erwähnt in den Filterhalter integriert und kann durch kleine Rädchen gedreht werden, während alle Filter platziert sind. Also kein Abnehmen des Filterhalters wenn man den Polfilter bedienen möchte. Das finde ich sehr nützlich. Genau wie alle anderen Filter ist dieser sehr leicht zu reinigen. 

Grauverlaufsfilter  | NiSi GND8 hard (0.9)

Unser menschliches Auge kann sich an unterschiedliche Lichtverhältnisse anpassen. Man kann gleichzeitig die Details der hellen und der dunklen Bereiche sehen. Unsere Kamera kann dies leider nicht. Um aber dennoch eine ausgeglichene Belichtung zu erzeugen, verwende ich Grauverlaufsfilter. Somit kann ich helle Bereiche abdunkeln und die Aufnahme wirkt ausgeglichener.  Der harte Verlaufsfilter ist perfekt geeignet für Bilder mit einer klaren Grenze wie zum Beispiel dem Meeresspiegel. 

Bevor ich mit NiSi gearbeitet habe, benutzte ich Filter der Größe 100 x 125 mm. Nun hatte ich 100 x 150 mm Filter in den Händen. Mehr Möglichkeiten! Ausserdem beeindruckte mich das echte Glas. Auf den ersten Blick ein Wow-Effekt. NiSi verwendet optisches Glas mit Nanoverlaufsbeschichtung. Bei den Ergebnissen meiner Testaufnahmen konnte ich feststellen, dass man kaum Qualitätsverlust hat und die Bilder knackig scharf bleiben. Auch die Farben verändern sich nicht. Bei vielen Filtern entsteht ein Farbstich, weil das Licht durch die Beschichtung nicht gleichmäßig durch den Filter dringen kann. NiSi hat hier einen guten Job gemacht! Des weiteren verhindert eine doppelseitige Blendschutzschicht Spiegelungen die entstehen können. Durch die Beschichtung sind die Filter auch schnell und einfach zu reinigen. Meist reicht ein Wisch mit dem Brillentuch. 

 

Neutraldichtefilter / Graufilter | NiSi ND64 (1.8) 6 Stops

Einen Graufilter verwendet man, wenn man Aufnahmen länger belichten möchte. Unter anderem um Wasser weichzuzeichnen oder Wolkenbewegungen zu erzeugen. Anders als bei vielen Herstellern ist der Graufilter nicht rund und mit Gewinde, sondern eine quadratische Glasscheibe. Also benötigt man für die Nutzung den Filterhalter. Klingt erstmal blöd, aber dadurch wird bei Aufnahmen mit Weitwinkelobjektiven und weiteren Filtern eine Vignetierung vermieden. Der NiSi Graufilter ist aus Neutraldichteglas. Er verändert die Farben nicht und es gibt keine Qualitätseinbußen. Auch dieser ist problemlos und schnell zu reinigen.

 

Mein Fazit

Das NiSi-Fitersystem ist das Beste, was ich bisher benutzt habe. Die Glasfilter haben keinen nennenswerten Farbstich, keine Reduktion der Schärfe, und sind problemlos zu reinigen. Der NiSi Filters Halter V5 ist hochwertig verarbeitet und bietet den Vorteil des integrierten Polarizationsfilter. Er ist leicht in der Handhabung und problemlos verstellbar ohne den Filterhalter abzuschrauben.  

 

Für mich zählt NiSi zu einer Topmarke unter den Filterherstellern. Ich bin stolz zu ihrem Ambassador-Team zu gehören und würde ihr System jedem Landschaftsfotograf weiterempfehlen.  

HIER FINDEST DU ALLE NISI PRODUKTE IN DER ÜBERSICHT.